Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Engelchen » 09.05.2017 15:26

Rätselgedicht Nr. 5263

von Charlotte Castell-Remlingen
Worträtsel

Den Albernen und Toren bin ich bitter;
Der Weise liebt und schätzet mich;
Der Narr spricht hinter seinem Gitter
Von mir, und macht mich lächerlich.

Ich suche jedem zu gefallen,
Und kleide mich bald schwarz, bald bunt.
Das Einerlei behagt nicht allen,
Drum zeig' ich mich bald spitz bald rund.


Lösung
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Humor
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Engelchen » 09.05.2017 15:46

Ich habe dieses Rätsel (gedruckt in 1792 ohne Lösungsangabe) mal ins Forum gezogen, weil ich mich mit der angegeben Lösung nicht so recht anfreunden kann und auch, weil ich einen interessanten Fund gemacht habe.

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Wenn Humor die Lösung sein sollte - schwarzer Humor und spitzer Humor passen ja - was bedeuten dann bunter Humor und runder Humor ?
Und warum sollte Humor den Albernen und Toren bitter sein? Humor, Albernheiten, Possen, ... sind doch gerade typisch für Narren.


Etwa 100 Jahre später wurde in einem Sammelwerk ein Rätsel (mit Lösung) abgedruckt, das nur aus der 2. Strophe des oben genannten Rätsels besteht. (minimal verändert)

Ich suche jedem zu gefallen,
bald bin ich schwarz, bald weiß, bald blond;
Das Einerlei behagt nicht allen,
d'rum zeig' ich mich bald spitz, bald rund.

Ist die erste Strophe durch mündliche Überlieferungen verloren gegangen ?
Passt die angegebene Lösung trotzdem auch auf die erste Strophe ?

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Die angegebene Lösung ist Hut.

Auch wenn bunt (des Reimes wegen) besser passen würde als blond, treffen die anderen Merkmale ja auf eine Kopfbedeckung zu.

In Wikipedia steht zur Narrenkappe

... Erst die Gestaltung des Kapuzenzipfels, welcher häufig außerordentlich lang war, gab den Narren der Lächerlichkeit preis ...
... Im Laufe der Zeit entwickelte sich die einzipfelige Gugel zu einer zweizipfeligen, welche sich später zu einer Kappe mit Eselsohren wandelte. Mit den Eselsohren, die an den Enden zusätzlich noch mit Schellen besetzt war, sah sich der Narr in der Nähe des im Mittelalter nahezu umfassend als negativ bewerteten Esels wieder. ...


Könnte das mit "den Albernen und Toren bin ich bitter" gemeint sein?

Der Weise liebt und schätzet mich ---> den Doktorhut ?

:?:
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Otto » 10.05.2017 11:16

Ich denke, der Hut passt nicht einmal zur verkürzten Form. Was ist ein "blonder Hut"? Und: Warum spricht der Narr vom Hut hinter seinem Gitter?

"Der Narr spricht von mit hinter seinem Gitter" ist möglicherweise äquivalent zur Redewendung "sich kein Blatt vor den Mund nahmen". Die stammt aus der Theaterwelt; wenn in einem Stück die Obrigkeit angegriffen wurde, hielten sich alle Schauspieler ein Blatt vordem Mund, sodass die Ordnungshüter nicht sehen konnten, wer gerade so lästerlich gesprochen hat.

Humor gefällt fast jedem, er ist schwarz oder lustig (bunt), er mag spitz sein oder auch nicht (rund ist hier nur das Gegenteil von spitz). Bitterer Humor: eh klar.

Möglicherweise hat der Verfasser des späteren Werks die erste Strophe nur weggelassen, weil seine Lösung nicht zu ihr passte. Und zur zweiten Strophe passt der Hut ja zumindest halbwegs.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Engelchen » 10.05.2017 16:27

Blond ist, dem Ursprung nach, ein Farbton zwischen gelblich und bräunlich. Und Hüte in diesen Farbtönen gibt es ja tatsächlich. Dass blond im heutigen alltäglichen Sprachgebrauch fast ausschließlich auf die Haare bezogen wird, sei mal dahingestellt.
Außerdem wird im Rätsel von Castell-Remlingen ja von bunt und nicht von blond gesprochen.
Der Hut oder vielleicht allgemeiner eine Kopfbedeckung passt also schon mal zur 2. Strophe des Rätsels.

Dass es bitteren Humor gibt, bestreite ich ja gar nicht, aber das hat doch nichts mit der Aussage in der ersten Zeile des Rätsels zu tun. Wieso sollte Albernen und Toren der Humor bitter sein?
Den Satz
"Der Narr spricht hinter seinem Gitter
Von mir, und macht mich lächerlich."

weiß ich nicht zu interpretieren, aber ich könnte mir eher vorstellen, dass ein Narr sich über irgendwelche "Moden" lustig macht, sie ins lächerliche zieht, als über den Humor.

Humor überzeugt mich an einigen Stellen des Rätsels nicht, habe noch nie die Bezeichnungen bunter oder runder Humor gehört.
Ob der Hut die Lösung des Rätsels sein könnte - ich weiß es nicht.

Vielleicht kommt ja irgendwann irgendwer mit einem ganz anderen Lösungsvorschlag ...?
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Groffin » 16.05.2017 10:10

Lösung oder Tipp: Anzeigen
hm. Haupt könnte noch passen.
Groffin
 
Beiträge: 113
Registriert: 01.08.2016 17:46

Re: Gedicht 5263 Den Albernen und Toren bin ich bitter

Beitragvon Groffin » 22.05.2017 09:30

Vielleicht auch
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Wort - Bedeutung von Wort Gottes = Bibel und zweitens das geschriebene Wort in einem Satz. Gedruckte Wörter sind meistens schwarz, können aber auch bunt gedruckt oder gemalt sein.
Spitz und rund sind die Buchstaben, aus denen sich das Wort zusammensetzt.
Groffin
 
Beiträge: 113
Registriert: 01.08.2016 17:46


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste