Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Engelchen » 14.03.2017 23:50

Rätselgedicht Nr. 5467

von Dr. Josef Bondy

Scharade (1+1+1 Silben)

Für die Silben eins und zwei
Sind der Maßstab alle drei.
Die erste gibt und nimmt die zweite,
Doch nicht gleich auf jeder Seite
Und nicht gleich in Zeit und Jahr,
Die dritte hast du selbst im Paar.

Lösung unbekannt

zzz

Ich hätte für jede Silbe schon mal eine Idee ...

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Geld - Zins - Fuß

???
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Suchender » 15.03.2017 08:53

Das passt soo gut - das muss einfach stimmen.
Tolle Lösung!
Suchender
 
Beiträge: 133
Registriert: 30.03.2015 11:01

Re: Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Engelchen » 15.03.2017 11:58

Suchender hat geschrieben:Das passt soo gut - das muss einfach stimmen.
Tolle Lösung!

Ich zweifle trotzdem noch ein wenig,
Lösung oder Tipp: Anzeigen
weil Worte wie "Geldzinsfuß" oder auch "Waldzinsfuß" doch eigentlich kaum bekannt sind.
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Suchender » 15.03.2017 12:25

@Engelchen
Ja, ich verstehe was du meinst. Aber bei diesen Rätseln ohne "authorisierte" Lösung kann man wohl nie ganz sicher sein.
eine Variante wäre auch:
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Bankzinsfuß
v.a. für Zeile 3 und 4.
Suchender
 
Beiträge: 133
Registriert: 30.03.2015 11:01

Re: Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Engelchen » 15.03.2017 12:41

Ja,
Lösung oder Tipp: Anzeigen
die Bank als "Geber" gefällt mir sehr gut!
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 5467 Für die Silben eins und zwei

Beitragvon Otto » 15.03.2017 14:48

Irgendwie bin ich nicht überzeugt ... beide Begriffe sind eigentlcih Schwachsinn, da der Zinsfuß primär von der Anlageform (und nicht vom Geld und nicht von der Bank) abhängt. Wenn es einen Geld/BankZinsfuß gibt, dann sollte es auch einen anderen geben. Und siehe, es gibt (gab) einen Waldzinsfuß: http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Waldwertberechnung

Experiment: Man rufe die Bank seines/ihres Vertrauens an und frage nach dem aktuellen Bank/GeldZinsfuß <g>
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast