Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Rätselgedicht Nr. 1621 Ich sah verschiedne Kinder saugen

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Rätselgedicht Nr. 1621 Ich sah verschiedne Kinder saugen

Beitragvon Waldkircher » 07.08.2016 19:00

Gerhard Tersteegen
Worträtsel

Ich sah verschiedne Kinder saugen;
Eins brauchte Mund und Ohr'n und Augen,
Es fragt' und wusste wunderklug
Von Mutter, Brust und Milch zu schwätzen,
Und bei dem kindlichen Ergötzen
Sog's dann und wann, doch nur nicht g'nug.

Ein andres braucht' den Mund zum Saugen,
Die Ohren, wenn es saugend hört',
Was ihm die Mutter Schönes lehrt';
Zu beidem braucht' es nicht die Augen,
Nicht sah's nach Brust noch Mutter um,
Ward lächelnd satt, gelehrt und fromm.

Das dritte, ein gar kleines Kindchen,
Zum Saugen brauchte nur sein Mündchen
Sonst sah's und hört' nicht, wenn man's rief,
Es musst', ich weiß nicht wie, doch kennen
Die Mutter, die's doch nicht konnt' nennen;
Sie sprach, es lacht'; sie sang, es schlief.

Nun rat, wer raten kann, zum Zank nicht, zum Erfreuen,
Nenn mir und wähle dir das klügste dieser dreien!

Lösung oder Tipp: Anzeigen
In seinem Rätsel aus dem "Geistlichen Blumengärtlein" nimmt Terstegen das Motiv der stillenden Maria auf. Vor diesem Hintergrund liegen die theologischen Deutungen auf der Hand: Das erste Kind ist der allerlei Ablenkungen ausgesetzte Gläubige, das zweite wird einen gelehrten Mönch wie Bernhard von Clairvaux, von dem es entsprechende Legenden gibt, abgeben. Gelehrt, aber eben nicht klug. Klug ist das dritte Kind, in dem sich Christus selbst sehen läßt und das in der vollkommenen Einheit mit Maria die "reine Milch des Glaubens" aufnimmt und keiner weiteren Belehrungen mehr bedarf.


zzz
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht Nr. 1621 Ich sah verschiedne Kinder saugen

Beitragvon Groffin » 09.08.2016 11:44

Klingt für mich völlig plausibel.
Groffin
 
Beiträge: 108
Registriert: 01.08.2016 16:46

Re: Rätselgedicht Nr. 1621 Ich sah verschiedne Kinder saugen

Beitragvon Otto » 15.08.2016 10:45

Hab ich doch Theologie durchaus nicht studiert, und kann, ohn' heißem bemühn, nicht viel sagen zu dieser Deutung. Da steh' ich nun, wie ein armer Tor, bin aber klüger – zumindest gelehrter – als zuvor!

Und nun? In den Abschnitt "vielleicht gelöst" verschieben? Oder gelöst?
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste