Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Waldkircher » 26.07.2016 11:40

Homonym
Aus dem, der viel von dem besitzt, was hier zu raten wäre,
Wird das, worin zu lesen, was Produkt von Schreibe und von Schere.
Neumann

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Blatt


zzz
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Engelchen » 26.07.2016 13:25

Hallo Waldkircher!

Lösung oder Tipp: Anzeigen
An diesem Rätsel probiere ich mich auch schon eine ganze Weile und auch mit Blatt. Ich stolpere aber über:

Aus dem, der viel von dem besitzt ... - dafür suche ich zunächst zwei Wörter ??? - Ein Baum (eine Buche?) besitzt viele Blätter, ...

Ist das Homonym jetzt im "Baum" zu suchen oder in den "Blättern" ???

Aus dem, ... wird das ... - wird aus einer Buche ein Buch ??? oder spielt das alles gar keine Rolle ? Aus einem Baum mit vielen Blättern wird ein Buch mit vielen Blättern ???
Worin zu lesen ist: Im Buch oder im Zeitungsblatt kann man - ja was eigentlich lesen - was das Produkt von Schreibe und Schere ist ??? Buch oder Zeitungsblatt ist doch das "Produkt" aus Holz, Papier, ... - Lesen kann man doch darin alles mögliche ?

LG Engelchen
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Waldkircher » 26.07.2016 15:01

@Engelchen - ich hab's mir glaub ich einfacher gedacht: im Grunde steht ja da “aus dem - wird das“.
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Wie du würde ich den ersten Begriff als Baum oder auch Buche ansehen. es wird aber explizit gemacht, dass nicht das der zu ratende Begriff ist, sondern der Besitz , also die Blätter. der Baum ist für mich eine Art Tipp , da er mit beiden Homonymen in Verbindung steht, mit dem Blatt ohnehin und dadurch, dass er den Rohstoff für die Papierherstellung auch des Homonyms, also der Zeitung (Blatt) , liefert .
Aus dem blatt-reichen Baum wird so das Blatt.
Der Rest nimmt auf Einzelheiten der damaligen Blatt-Produktion Bezug, konkret auf die Produktionsphase nach dem Fahnendruck, als korrigiert, die fehlerhaften Zeilen und, falls der Zeilenfall sich geändert hatte, der gesamte Absatz neu zusammengesetzt (Schere) werden mußte, wiederum korrigiert, umgebrochen, die freigeschlagenen Druckstöcke für Bilder und Grafiken belegt (wieder Schere) etc. etc.

Kurz, ich glaube dass das einzige Homonym hier Blatt ist . Deine Idee, dass aus der Buche und ihren Blättern ein Buch mit seinen Blättern wird, ist elegant, ich kann das aber in der letzten Zeile des Rätsels nicht sehen. Außerdem bräuchtest du ein Dativ-e am Buche.
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Engelchen » 26.07.2016 17:41

@ Waldkircher

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Vielleicht habe ich das Rätsel ja doch nur komplizierter gesehen als es ist. Die Buche (als Baum) habe ich ausgewählt, weil sie so "dicht" am Wort Buch ist. Dass sie nicht die Lösung sein kann, weil kein Homonym, war mir schon klar. Und Blatt oder Blätter schien mir zu simpel, wird wohl aber doch das gesuchte Homonym sein. ---> Okay!
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Waldkircher » 26.07.2016 20:24

Hallo Engelchen,
also ich seh es so. Wenn man formulieren würde
Aus der, die viel von dem besitzt....
Wird in ihm das, worauf...
Könnte man in einem neuen Rätsel Buche wie Blatt unterbringen als zwei Homonyme (oder würde Otto zu Buche - Buche Homoinym sagen?)
Grüße, Waldkircher
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Beaker » 26.07.2016 20:59

Buche ist doch ein Homonym?

1 der Baum
2 das Buch mit Dativ-e
Laut Wiki:
Auch kann das Dativ-e aus stilistischen und rhythmischen Gründen weiterhin gesetzt werden.[4][5][6] Weitere Beispiele für die Verwendung der Endung auf -e finden sich auch in Gesetzestexten, wie etwa in § 911 BGB: „Früchte, die von einem Baume oder einem Strauche auf ein Nachbargrundstück hinüberfallen, gelten als Früchte dieses Grundstücks“ – was jedoch darauf zurückzuführen ist, dass dieser Text am Ende des 19. Jahrhunderts formuliert wurde (am 1. Januar 1900 in Kraft getreten).
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Beaker » 27.07.2016 09:39

Nach richtigem lesen des Rätsels schließe ich mich der Lösung Blatt bzw Blätter an.
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Otto » 27.07.2016 18:38

Wie wäre es mit Blatt (des Baumes) und Blatt (im Sinne von Zeitung)? Auf "Buche" bzw. "Buch" finde ist keinerlei wirklichen Hinweis. (Buchenholz ist viel zu hochwertig, um es zu Papier zu verarbeiten.)
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Engelchen » 27.07.2016 18:55

@ Otto - wir (Waldkircher, Beaker und ich) haben uns doch inzwischen schon auf Blatt / Blätter geeinigt.
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Rätselgedicht 4438 Aus dem der viel besitzt

Beitragvon Otto » 27.07.2016 19:07

Nur ist Blatt/Blätter eben kein Homonym, Blatt/Blatt aber schon. Und meine Interpretation kommt ganz ohne Buch/Buche aus. Gegen die Lösung "Blatt" habe ich ja nichts.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Nächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste