Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Waldkircher » 16.07.2016 17:08

Wechsel
Es kann gut sein, kann auch schlecht sein.
Wenn's kommt, ist's schlecht, wenn's geht, gut.

Ernst Buschor

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Wetter, mit der Nebenbedeutung “Unwetter“ (es zog ein Wetter auf..).
[zzz]
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Otto » 19.07.2016 16:58

Nun, zumindest steht "Wetter" in der alphabetischen Liste der Lösungswörter. Passt auf jeden Fall zur ersten Zeile. Bei der zweiten bin ich nicht überzeugt.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Waldkircher » 20.07.2016 21:32

Der Grimm kennt beide und weitere Bedeutungen und noch der aktuelle Duden (duden.de) versteht unter "Wetter"
1. Zustand der Atmosphäre zu einem bestimmten Zeitpunkt, an einem bestimmten Ort, der in Gestalt von Sonnenschein, Regen, Wind, Wärme, Kälte, Bewölkung o. Ä. in Erscheinung tritt
2. (emotional) als besonders schlecht empfundenes Wetter mit starkem Regen, Wind; Gewitter
3. (Bergbau) in einer Grube vorhandenes Gasgemisch

Das passt doch.
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Otto » 20.07.2016 21:39

Ich verstehs nicht. "Wenn das Wetter kommt, ist's gut, wenn das Wetter geht, ist's schlecht" ergibt doch krinen Sinn.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Waldkircher » 20.07.2016 22:04

@Otto: es steht auch genau anders herum da, als von Ihnen zitiert:

Wenn´s (Un-)Wetter kommt, ist´s schlecht;
Wenn´s (Un-)Wetter geht, gut
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Otto » 21.07.2016 07:37

Es steht zwar anders rum da, aber eben doppelt verneint: un + schlecht = gut, un + gut = schlecht. Ich habe nur die doppelte Verneinung rausgenommen. Und wenn das Lösungswort Unwetter ist, dann passt eben die erste Zeile nicht. Oder ich bin zu pingelig.

Schön wäre das Rätsel mit der Lösung "Wetter", wenn im Rätsel "Schönwetter" und "Schlechtwetter" explizit verschlüsselt wäre. Also "Es kann schön sein und es kann schlecht sein", usw.

(Ach ja: Letztes Jahr haben sich die Bauern hierzulande nach Schlechtwetter gesehnt ...)
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Kirsche » 21.07.2016 08:12

Ich möchte Waldkircher beipflichten:

Wenn man sagt: da kommt ein Wetter, heißt das: da kommt ein Unwetter (Hagel, Sturm... auch bei Bauern nicht beliebt). Und das ist eher schlecht für uns (nicht: das Wetter ist schlecht). Wenn es sich aber verzieht - dann ist das gut für uns. Also passt es doch prima.
Kirsche
 
Beiträge: 96
Registriert: 29.02.2016 14:10

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Waldkircher » 23.07.2016 07:45

@Otto: Ich denke, bei der Lösung "Wetter" liegt Polysemie (und nicht Homonymie) vor, dem ja auch die lexikographische Praxis entspricht, die verschiedenen, aber eindeutig voneinander abgrenzbaren Bedeutungen von "Wetter" nacheinander unter einem Eintrag "Wetter" aufzuführen. Vom Grimmschen Wörterbuch bis zum aktuellen Duden hat sich daran nichts geändert.
Aus duden.de:
Wetter:
1. Zustand der Atmosphäre zu einem bestimmten Zeitpunkt, an einem bestimmten Ort, der in Gestalt von Sonnenschein, Regen, Wind, Wärme, Kälte, Bewölkung o. Ä. in Erscheinung tritt
2. (emotional) als besonders schlecht empfundenes Wetter mit starkem Regen, Wind; Gewitter
3. ....

IMHO bezieht sich Buschor in der ersten Zeile schlicht auf 1., in der zweiten auf 2.

Auch wenn man 2. die Bedeutung "Unwetter" beilegt (wie ich es getan habe), würde sich daraus keine doppelte Verneinung ergeben, weil die Semantiken des Adverbials und des Morphems Un- sich nicht aufheben. Von daher kann man in natürlichen Sätzen nicht immer wie in der Prädikatenlogik Negationen beseitigen ( ¬¬P ≡ P). Sonst wäre jeder böse Unhold ein Engel. :twisted: Es handelt sich IMHO einfach um ein Spiel mit der Polysemie des (mutmaßlichen) Lösungswortes.
Selbst bei "Un-" ist unsere Sprache ja alles andere als logisch: Eine Untiefe ist das Gegenteil von tief, Unkosten aber nicht das Gegenteil von Kosten, sondern schlicht dasselbe.
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Groffin » 03.08.2016 09:51

Das Rätsel gibt relativ wenig Hinweise auf die Lösung
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Wetter passt m.E. nicht. Wetter ist erstmal neutral: kann gut sein oder auch schlecht. Wetter ist immer da - es kommt nicht oder geht nicht. Unwetter ist m.E. immer schlecht (deshalb ja auch der Vorsatz "Un-").

"Regen" könnte schon eher passen, wobei der nicht immer schlecht sein muss.
Abstrakter wäre dann schon eher "Streit". Der kann im Ergebnis gut oder auch schlecht sein. Wenn der Streit beigelegt wird, bewirkt er meist eine positive Veränderung. Streit ist allerdings ein Neutrum.

Generell denke ich, dass hier etwas abstrakteres gemeint ist. Die Lösung müsste eher in Richtung "Unwissenheit", "Naivität", "Verwirrung", "Skepsis", "Misstrauen" gehen.
Groffin
 
Beiträge: 108
Registriert: 01.08.2016 16:46

Re: Rätselgedicht 4008 Es kann gut sein

Beitragvon Waldkircher » 03.08.2016 12:24

Konsens besteht doch, dass “Wetter“ konkretes Wetter zu einem bestimmten Zeitpunkt (gut oder schlecht) und in einer weiteren Bedeutung auch ausschließlich “schlechtes Wetter“, “bedrohliches Wetter“ bedeuten kann. Sonst müsste der Duden berichtigt werden. Wetter bedeutet also auch UNWETTER. Für letzteres gibt es natürlich noch weitere Begriffe in Deutschen wie “Hagelsturm“, “Gewittersturm“ u.s.w.
Ein Wechsel (so auch der Titel des Rätsels) ist nach dieser Lesart damit auch ein Wechsel zwischen den Bedeutungen des Lemmas “Wetter“ einerseits bzw. zwischen normalem Wetter und ausgesprochenem Unwetter andererseits.
Dann stünde da:

Wechsel
Das WETTER kann gut sein, das WETTER kann auch schlecht sein.
Wenn's (UN)WETTER kommt, ist's schlecht, wenn's (UN)WETTER geht, gut.

Dass “Wetter“, wie Otto uns freundlicherweise verraten hat, in der Liste der Lösungen Buschors auftaucht, stimmt mich zusätzlich optimistisch :D
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 21:08
Wohnort: Waldkirch

Nächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste