Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Rätselgedicht Nr. 1277

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Rätselgedicht Nr. 1277

Beitragvon Frau aus Münster » 17.12.2014 06:53

Rätselgedicht Nr. 1277

von Karl Kraus
Scharade

Stets fragst du, was das Erste macht;
meist hat es dich verdrossen.
Nimm vor dem Zweiten dich in Acht;
dafür wird Blut vergossen.
Trau beiden nicht, denn über Nacht
verflossen dir Genossen.

Wie wäre es mit Schicksalsmacht?

Man fragt, was das Schicksal macht und ist meistens unzufrieden.
Um Macht zu erringen, wird oft Blut vergossen.
Die Macht des Schicksals nimmt mir die Freunde

(zzz)
Frau aus Münster
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.12.2014 09:21
Wohnort: Münster, Nordrhein-Westfalen

Re: Rätselgedicht Nr. 1277

Beitragvon Beaker » 17.12.2014 10:41

Etwas holperig, aber in Bezug zu Karl Kraus:

Nation
Sozialismus
Nation(al)sozialismus

LG Beaker
Beaker
 
Beiträge: 554
Registriert: 06.12.2006 14:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Rätselgedicht Nr. 1277

Beitragvon Otto » 17.12.2014 18:43

Die Artikel in Rätselgedichten beziehen sich entweder auf "Silbe" (die) oder "Wort" (das) oder auf das Substantiv, das gerade umschrieben wird. Also:

das Erste -> das Schicksal -> passt
der Zweite -> der Macht? -> passt nicht

Das "der" kann sich nicht auf "Silbe" oder "Wort" beziehen, also muss sich "der" auf das Substantiv beziehen.

das Erste -> das Nation? -> passt nicht, aber "das erste Wort" würde passen
der Zweite -> der Sozialismus -> passt

Allersings stört mich dabei, dass "das" und "der" unterschiedlich zu interpretieren sind. ganz ausgeschlossen ist das nicht. Ob es aber zum Sprachfetischisten Kraus passt?

Natiolansozialismus würde zu Kraus passen. Allerdings hatte Österreich zu Kraus Zeiten noch andere Probleme (Bürgerkrieg, Februarkämpfe 1934 ... Kraus starb 1936). "Genosse" ist ein Mitglied der kommunistischen bzw. sozialistischen Partei, die als "Schutzbund" im Bürgerkrieg gegen die "Heimwehr" der totalitären Regierung Dollfuß standen. Wobei Dollfuß erklärter Gegner der Kommunisten und Nationalsozialisten war und beide in "Anhaltelagern" inhaftieren ließ. Schutzbündler ließ er hinrichten.

Also, so ganz überzeugen mich beide Lösungsvorschläge noch nicht.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien

Re: Rätselgedicht Nr. 1277

Beitragvon Otto » 18.12.2014 03:13

Und wie wäre es mit Heim-Wehr?
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1799
Registriert: 07.08.2004 14:17
Wohnort: Wien


Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast