Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Jagdlust

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Jagdlust

Beitragvon Otto » 21.06.2014 08:46

Jagdlust.

Kaum war der Honigmond vorbei,
Dem Traume gleich entschwunden,
Als sich bei Carl und Jettchen schon
Ein Wölkchen eingefunden.

Er hatte draußen auf der Flur,
Das Wörtchen eingefangen,
Und fühlte nun zur Jagd nach ihm
Ein tägliches Verlangen.

Allein je mehr es ihm gelang
Sich Beute zu gewinnen,
Je mehr sah er sein häuslich Gluck
Wie Frühlingsschnee zerrinnen.

Und seltsam, auch Frau Jettchen fand
Bald an der Jagd Gefallen,
Man sah durch Hain und Garten sie
Stets nach dem Wortchen wallen.

Und beiden ward die böse Jagd
Mit jedem Tage lieber,
Und ach, der Ehstands Horizont
Mit jedem Tage trüber.

Zwar fühlten sie, dass zwischen sie
Sich etwas feindlich dränge,
Doch wussten sie im Grunde nicht
Was ihre Brust beenge.

So saßen sie am Abend einst,
Vor des Kamines Flammen,
Am Wörtchen reich, in sich gekehrt,
Gar trübselig beisammen.

Da hörten sie in ihrer Näh'
Leis' am verborgnen Örtchen,
Als ob es eine Warnung sei,
Das böse, böse – Wörtchen.

Und plötzlich ward es ihnen klar,
Was düster sie umfangen,
Und keiner trug von ihnen mehr,
Jetzt nach der Jagd Verlangen.

(entstanden vor 1829) [zzz]
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Jagdlust

Beitragvon Otto » 21.06.2014 09:22

Vielleicht
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Stille oder Ruhe

(Update!)
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Jagdlust

Beitragvon Engelchen » 21.06.2014 11:14

Idee:
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Grille(n) - schrullige Gedanken, fixe Ideen und echte Grillen, Heimchen.
Aber das stolpert, weil man ja nicht das Lösungswort hört, sondern deren Stridulation.
Engelchen
 
Beiträge: 1525
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Jagdlust

Beitragvon Waldkircher » 21.06.2014 11:23

Ich finde so etas wie eine Grille vielversprechend:
Sie könnten einen Tic oder Tick entwickelt haben und das Tick Tack aus dem verborgenen Örtchen (nämlich dem Uhrenkasten) gehört haben.
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Jagdlust

Beitragvon Beaker » 21.06.2014 12:17

Vielleicht offenbarten ihnen die Laute vom verborgenen Örtchen, dass sie
Lösung oder Tipp: Anzeigen
Fürzen
hinterherjagen.
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Jagdlust

Beitragvon ascot » 23.06.2014 21:57

Waldkircher hat geschrieben:Ich finde so etwas wie eine Grille vielversprechend:
Sie könnten einen Tic oder Tick entwickelt haben und das Tick Tack aus dem verborgenen Örtchen (nämlich dem Uhrenkasten) gehört haben.


Tick ist ja englisch (evtl auch deutsch) für Zecke, die er sich eingefangen haben kann. Ob Tack auch eine Bedeutung hat?

PS: Einmal heißt es im Rätsel "Wörtchen", dann "Wortchen". Ist das bedeutend (à la Tic Tac) oder ein Fehler?
ascot
 
Beiträge: 285
Registriert: 24.05.2012 00:28
Wohnort: Wien

Re: Jagdlust

Beitragvon Otto » 23.06.2014 22:21

Wörtchen/Wortchen: Ein Fehler, sollte immer Wörtchen zeißen
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Jagdlust

Beitragvon Otto » 23.06.2014 22:44

Sie sitzen am Kamin, am Wörtchen reich -- ich glaube nicht, dass damit gemeint ist, dass sie das Wörtchen säckeweise auf ihren Zmmern rumliegen haben. Sie haben das Wörtchen bei sich. Sie schweigen einander an.

Das Örtchen ist das verborgene, nicht unbedingt das stille.

IMHO ist "Ruhe" die bishe beste Lösung. Aber was ist das für ein Örtchen?
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1817
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Jagdlust

Beitragvon Waldkircher » 24.06.2014 00:02

@Otto: warum sollte Ruhe ein “böses Wörtchen“ sein?
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Jagdlust

Beitragvon Beaker » 24.06.2014 00:58

Die Figuren Carl und Jettchen scheinen an das Stück Der Tod am Hochzeitstage von Johann Nestroy angelehnt zu sein, welches 1829 entstand.
Das Henriette im Stück Jettchen heißt, wird im folgenden Werksauszug klar: http://www.nestroy-werke.at/pdf/010339.pdf
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Nächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 3 Gäste