Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 120 Gebrochen liegt's im Sonnenlicht

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Gedicht 120 Gebrochen liegt's im Sonnenlicht

Beitragvon Otto » 05.09.2004 16:55

Worträtsel oder Logogriph oder Scharade oder Sonstwas:

Gebrochen liegt's im Sonnenlicht,
geschüttelt steht's am Berge,
mit neuer Endung hat's Gewicht.
Mit neuem Anfang und Gesicht
verwenden es die Zwerge.

Siehe Rätselgedicht Nr. 120
[zzz]
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1819
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Idee

Beitragvon Hariolf » 16.09.2004 23:30

Gebrochen liegt's im Sonnenlicht,
geschüttelt steht's am Berge,
mit neuer Endung hat's Gewicht.
Mit neuem Anfang und Gesicht
verwenden es die Zwerge.

Hmm... zu der ersten und dritten Zeile fällt mir als Lösung "Eis" ein. Das Eis auf Gewässern bricht durch die Sonne auf, und mit "-en" wird's zum Eisen. Die anderen beiden Hinweise verwirren mich allerdings noch etwas. Geschüttelt stehts am Berge ? Sollte damit Schnee gemeint sein ? Na ja, mal weiter überlegen ... :roll:
Hariolf
 

Beitragvon Otto » 18.09.2004 12:11

> geschüttelt steht's am Berge,

Das könnte "Schnee" sein.

> Mit neuem Anfang und Gesicht
> verwenden es die Zwerge.

Und dafür finde ich auch keine Deutung.

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1819
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Beitragvon Megumii » 30.09.2004 19:06

Villeicht das der Schnee schmilzt, dann zu einem Bergbach wird und dann vom Berg Gold oder ähnliches mitnimmt ?? o.O
Megumii
 

Beitragvon Homunkulus » 30.09.2004 21:29

> Mit neuem Anfang und Gesicht
> verwenden es die Zwerge.

Falls es H2O is denke ich das man so wie bei diesem Rätsel an die Lösung rangehen muss, also das es ein Wortspiel ist:
Code: Alles auswählen
Was ist das?
Mein erstes ist nicht wenig,
mein zweites ist nicht schwer.
Mein Ganzes gibt Dir Hoffnung,
doch trau' dem nicht so sehr!

Allerdings ist mir auch noch keine Anwort eingefallen.




(Lösung zu oben: Vielleicht)
Homunkulus
 

Beitragvon Dabbey » 04.10.2004 22:18

mit neuer Endung hat's Gewicht.
Mit neuem Anfang und Gesicht
verwenden es die Zwerge.

Da sich der vorherige satz auf das wort selbst bezieht, nämlich "Eis", welches mit "en" Eisen wird, ist mit neuem Anfang wahrscheinlich auch das wort an sich gemeint. Aber was verwenden die Zwerge, das mit "eis" aufhört, vieleicht Fleis (wenn man die deutsche Rechtschreibung ausser betracht lässt) ???
Dabbey
 

Beitragvon jerry » 07.10.2004 01:08

hallo!

@homunkulus:

Was ist das?
Mein erstes ist nicht wenig,
mein zweites ist nicht schwer.
Mein Ganzes gibt Dir Hoffnung,
doch trau' dem nicht so sehr!


Mein erstes ist nicht wenig, = viel
mein zweites ist nicht schwer. = leicht
Mein Ganzes gibt Dir Hoffnung, = vielleicht !
doch trau' dem nicht so sehr!


lg
jerry
nau hawedere ... :-)
-----------------------
weana mundoatsochn findst aa auf
Weana Gschichtln
und mei mundoat-foarum doda !
jerry
 
Beiträge: 129
Registriert: 07.10.2004 00:01
Wohnort: Strasshof (nähe Wien)

Gebrochen... mögliche Hilfe...

Beitragvon Bastranus » 07.10.2004 12:30

Hallo! (Mein erster Eintrag hier... hoffe das ist ok)

Hier meine Lösungsansätze:
Eigentlich dachte ich, dass „gebrochen“ für auseinander geschrieben steht und „geschüttelt“ für ein Anagramm, sprich vertauschte Buchstaben. Da mir aber nichts einfallen wollte, was generell am Berg steht und was Zwerge verwenden oder was im Sonnenlicht liegt, vermute ich, dass es eher ein typisches Buchstabenrätsel ist. Auch da kam ich aber nicht wirklich weiter.
Eine mögliche Lösung wäre das „m“
Gebrochen bedeutet hier m wird gebrochen zu nn
Geschüttelt heißt, es wurde auf die Seite geschüttelt und steht am B von Berge
Mit neuer Endung wird m z.B. zu Masse
Und mit neuem Anfang und Gesicht verwenden es die Zwerge? Nun, das einzige wofür Zwerge bekannt sind, ist Minenarbeit und Schmiedekunst, also könnte es der Amboss sein, denn das A ist die neue Endung und ein Boss hat ein Gesicht.
Abgesehen davon, dass ich diese Lösung für Blödsinn halte, helfen meine Gedanken ja eventuell einem anderen beim Lösen. Da ich jetzt schon so viel Zeit damit verbracht habe, wäre ich dankbar für die Lösung, falls Ihr sie habt.

Mit freundlichen grüßen
Bastranus



PS Eine andere heiße Spur könnte die Mine sein, da sie das einzige vernünftige ist, neben einer Hacke und Gold und einer Axt einfällt, was Zwerge benutzen. Und gute Mine zum bösem Spiel machen, daher könnte das Gesicht kommen, aber was den Rest betrifft… Keine Ahnung.
Bastranus
 
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2004 12:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Otto » 13.10.2004 09:15

Ich denke immer noch, daß "Eis" die Lösung ist, wir müssen nur noch eine Deutung für den letzten Vers finden.

Mit neuem Anfang = "fl" und Gesicht = "ß" statt "s" würde sich "Fleiß" ergeben. Zwerge sind fleißig, nur das "verwenden" paßt nicht ganz. Künstlerische Freiheit?

Womit wir bei eine rganz berühmten Frage von Bertrand Russelll sind: "KLann man von nicht existenten Dingen [Zwerge] Eigenschaften behaupten?" Russells Beispiel war der Satz: "Der gegenwärtige König von Frankreich hat einen Bart." :-)

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1819
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gebrochen liegt's im Sonnenlicht

Beitragvon Meriamun » 19.10.2004 12:33

Mal sehen, ich zermarter mir auch schon tagelang das Hirn!

Gebrochen liegt's im Sonnenlicht,
geschüttelt steht's am Berge,
mit neuer Endung hat's Gewicht.
Mit neuem Anfang und Gesicht
verwenden es die Zwerge.

Gebrochen im S onnenli ch t liegt das Sch
Zu "geschüttelt steht's am Berge" fällt mir nichts sinnvolles ein; Vielleicht eine Anspielung auf das ge sch üttelt??
mit neuer Endung (wer) hat's Gewicht "Sch wer"
Mit neuem Anfang (Z) und Ge-Sicht Z - wer - Ge
verwenden es die Zwerge.

Ob das jetzt sinnvoll, logisch und korrekt ist, sei mal dahingestellt, aber wie passt die zweite Zeile noch darein?

Meriamun
Ehre und Stärke!
Meriamun
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.10.2004 13:54
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste