Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Otto » 15.05.2014 19:56

Ja, glücklich sein ist anders. Die Formulierung "ein süßer Tau" deutet IMHO darauf hin, dass der "süße Tau" ein Metapher ist, nicht wirklich Tau. Die Idee mit den astrologischen Häusern ist aber genial, daruf muss man erst mal kommen.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1819
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Engelchen » 16.05.2014 09:53

Gedankensplitter:

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Vom "Baum" tropft ein süßer Tau. Baumharz ist tatsächlich manchmal süß. (Ahornsirup) Und das wussten schon die Irokesen.
'Dem Zweiten huldigt jede Frau' - "Schmuck", "Gold", ... ???

Eine Deutung für dIe Dritte fehlt mir noch. Könnte es sein, dass damals schon aktuelle Nachrichten auf einem Blatt (Zeitungsblatt) in der Nacht zugestellt wurden?

Meine Gedanken zielen in die Richtung, dass es Bäume gibt (Zitronen, Feigen), die drei-mal im Jahr blühen.

Aber irgendwie führt das alles ja doch nicht zu einer sinnvollen Lösung ... ?
Engelchen
 
Beiträge: 1527
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon ascot » 21.06.2014 21:58

Meine 2 Cents:

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Mond als 3. Silbe finde ich schon sehr überzeugend.
Als 2. Silbe vielleicht er, zwar ein wenig gegen die Grammatik, aber ich erinnere mich dunkel an ein Rätsel mit der Lösung Sau-er-kraut.
Als 1. Silbe Heu? Gibt es Blumen mit nur einer Silbe? Mohn, ...

Ich denke beim Ganzen an altdeutsche Monatsnamen und Ähnliches. Was erscheint im Schnitt alle vier Monate?
ascot
 
Beiträge: 285
Registriert: 24.05.2012 00:28
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon ascot » 23.06.2014 21:38

Wenn es auch für Silbe 3 gut passt, passt es für Silbe 2 noch besser:

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Dem Mond huldigt jede Frau.

Duden zu "huldigen": [1] jemandem seine Ergebenheit, Verehrung zeigen [2] sich jemandem unterwerfen [3] einer Gewohnheit treu sein
ascot
 
Beiträge: 285
Registriert: 24.05.2012 00:28
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon -Lehrensucher- » 30.08.2014 01:35

Ich möchte auf folgende Lösung aufmerksam machen. Seiner Zeit waren die Menschen gläubig, weshalb ich das Rätsel im Kontext der Bibel sehe und nachgeforscht habe. Dabei fand ich folgendes heraus:


http://bibeltext.com/exodus/23-17.htm

Eine Versammlung von Männern ehren ihres Gottes, das drei Mal im Jahr statt. Wenn nun die Lösung der Mann bzw. ein Synonym oder verwandtes Wort, wie z.B Mannsbild, ist, wie passt es nun in den Kontext? Ich bin davon überzeugt, dass die Antwort in diese Richtung geht. Man muss das Puzzle nur noch richtig herum drehen. Weitere Ausführungen werden folgen...
-Lehrensucher-
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.08.2014 20:21

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Waldkircher » 28.07.2016 19:14

Glücklich Heroengeschlecht; es beschenkt sie mit Früchten wie Honig
Dreimal reifend im Jahr das nahrungsspendende Erdreich.

Hesiod, Werke und Tage vers 170ff.

Ich habe bisher aber keine Idee. :cry:
Waldkircher
 
Beiträge: 312
Registriert: 06.05.2014 22:08
Wohnort: Waldkirch

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Otto » 28.07.2016 22:41

Zu kurz zitiert. Hesoid:

Dort [vor Troja] umnachtete viele der Tod, der jegliches endet;
Ihnen verlieh dann Leben und Wohnsitz fern von den Menschen
Zeus, der Kronide, und weist sie hin an die Enden der Erde,
Fern von der Ewigen Sitz; als König beherrschet sie Kronos.
Diese bewohnen daselbst, das Gemüt von Sorgen entlastet,
Nah des Okeanos Wirbeln, den tiefen, der Seligen Inseln,
Glücklich Heroengeschlecht; es beschenkt sie mit Früchten wie Honig
Dreimal reifend im Jahr das nahrungsspendende Erdreich.

In der Wikipedia steht zu Kronos:

Die Orphiker erzählten, dass Kronos eines Tages von dem damals aus den Eichen fließenden Honig berauscht dalag und so von Zeus gefesselt werden konnte. Anschließend brachte dieser ihn auf die „Insel der Seligen“, die Elysischen Gefilde, die am Rande des Erdkreises liegen, wo Kronos bis heute weile. Daher halte dort noch immer das Goldene Zeitalter an, das für den Rest der bekannten Welt mit seiner Entmachtung sein Ende gefunden habe.

Allerdings führt mich das auch nicht direkt zur Lösung. Und es ist unklar, ob dies überhaupt etwas mit dem Rätsel zu tun hat.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 1819
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Groffin » 02.08.2016 14:40

Lösung habe ich auch nicht, aber ein paar Gedanken dazu:

Vom Ersten fällt ein süßer Tau,
--> süßer Tau kann Honig oder Meltau (=Honigtau) sein. Letzteres stammt von Läusen. Weiterhin denke ich bei der Beschreibung an Manna (siehe Volk Israel in der Wüste, dann würde es vom Himmel fallen) oder auch an Tee (letzterer aber nur wegen einem Buchtitel).

dem Zweiten huldigt jede Frau,
--> "dem", also ein Wort mit maskulinem Artikel oder eine Person. Könnte auch ein spezieller Feiertag sein, der besonders bei Frauen populär war/ist.

das Dritte wird in jeder Nacht
zu einem Hause hingebracht.
--> auch hier keine wirkliche Idee. Möglich ist hier z.B. auch das Vieh, das jede Nacht in den Stall gebracht wird. Das "einem Hause" könnte aber auch ein bestimmtes Haus sein, eine Kirche, ein Rathaus oder Spritzenhaus. Das "Haus" kann ebenso sinnbildlich für etwas ganz anderes stehen - Haus ist auch ein Begriff Adelsgeschlechter oder für Tierkreiszeichen in der Astrologie. Letzteres könnte im Kontext "Nacht" eine Bedeutung haben.

Das Ganze sieht sich froh vereint,
wenn es im Jahr drei-mal erscheint
--> vermutlich tatsächlich ein Ereignis, das drei Mal im Jahr eintritt. Im Kirchenjahr gibt es mehrere Feste, die dreigeteilt sind (Ostern zum Beispiel), aber bei keinem passen die anderen Rätselteile.
Groffin
 
Beiträge: 113
Registriert: 01.08.2016 17:46

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Beaker » 11.08.2016 22:46

Laus ist auch mein heiser Kandidat für die erste Silbe.

Lauserei wäre ein sinnvolles und damals gebräuchlicheres Wort.
Leider legen Hühner den ganzen Tag über und heben sich das Legen nicht für abends im Hühnerstall auf.
Oder werden die Eier abends von der Hühnerhalterin eingesammelt und zum Eierhaus getragen?

Zu Das Ganze sieht sich froh vereint, wenn es im Jahr drei-mal erscheint kann ich mir vorstellen, dass Bildergeschichten von Wilhelm Busch, Ludwig Tomas Lausbubengeschichten oder vergleichbares, drei mal im Jahr in einer Zeitschrift wie Simplicissimus, den Münchener Bilderbögen oder ähnlichem veröffentlicht wurde.
Meine oberflächliche Recherche hat nichts schlüssiges ergeben. Wilhelm Busch wurde in den Münchener Bilderbögen abgedruckt, aber Max und Moritz erschien wohl als Buch am Stück.
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Gedicht 452 Vom Ersten fällt ein süßer Tau

Beitragvon Beaker » 24.05.2017 16:12

Wenn doch nur nicht die dritte Silbe wäre...
Ich zitiere nochmal:

Scharade (1+1+1 Silben)

Vom Ersten fällt ein süßer Tau,
dem Zweiten huldigt jede Frau,
das Dritte wird in jeder Nacht
zu einem Hause hingebracht.
Das Ganze sieht sich froh vereint,
wenn es im Jahr drei-mal erscheint.


Eis: Vom tauenden Speiseeis tropft es süß.
Mann: Inzwischen politisch unkorrekt.
Ergibt Eismann, eine andere Bezeichnung für einen Eisheiligen.
„Eismänner“ bezeichnet meist nur Pankraz, Servaz und Bonifaz, womit das drei-mal im Jahr erscheinen hervorragend passt.

Aber Ach, das Dritte wird in jeder Nacht zu einem Hause hingebracht.
Anstatt Mann würde auch Heil einigermaßen passen. Die Frau als Behüterin. Leider sind iger, ige oder igen keine Hilfe für die dritte Silbe.

Wenn Er, der gehuldigte jede Nacht betrunken Zuhause bei seiner Frau abgegeben würde, ergäbe das Eismanner. Auch nicht so toll.

Vielleicht hat ja jemand anders die zündende Idee.
Beaker
 
Beiträge: 559
Registriert: 06.12.2006 15:38
Wohnort: Schwäbisch Hall

VorherigeNächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast