Home | Raetsel | Gedichte | Schach | Retros | Wienerisch | Blog | Events

Der Drache (675) ►gelöst◄

Wollen Sie über eines unserer Rätsel oder Spiele diskutieren? Suchen Sie eine Lösung zu einem Rätsel, das Ihnen irgendwo sonst untergekommen ist? Dann sind Sie hier richtig!

Moderatoren: Angela, Otto

Der Drache (675) ►gelöst◄

Beitragvon Otto » 15.11.2011 18:53

Worträtsel

Weiß ein beutelüstern Tier
Liegen hinter dichten Gittern.
Weh! vor seiner grimmen Gier
Mögen wir nicht minder zittern.
Hält des Kerkers Dunkelheit
Fest das grause Ungeheuer,
Zeugen Funken, die es speit,
Draußen ein verheerend Feuer.
Hüt' dich vor der Höllenmacht!
Der trägt unheilbare Wunden;
Der ward um den Freund gebracht;
Der hat selbst den Tod gefunden.

(Franz Brentano)

Siehe Rätselgedicht Nr. 675
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2159
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Der Drache

Beitragvon Otto » 19.11.2011 10:45

Klarstellung: Ich kenne die Lösung dieses Rätsels nicht und man kann kaum erwarten, dass jemand im stillen Kämmerchen auf die Lösung kommt. Aber vielleicht geht es ja gemeinsam?

Die ersten Zeilen würde auf das Feuer passen. Dagege spricht, dass das Wort Feuer später im Tex vorkommt. Vielleicht Glut?

Was bedeuten die letzten drei Zeilen?

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2159
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Der Drache

Beitragvon Lupiro » 19.11.2011 17:05

Mein Vorschlag: Ein Kernreaktor. Funken = radioaktive Strahlen.
Lupiro
 
Beiträge: 529
Registriert: 19.02.2006 23:24
Wohnort: Holzwickede

Re: Der Drache

Beitragvon Otto » 19.11.2011 17:08

Ein Kernreaktor um 1820? (Da war das Rätsel schon gedruckt.)

Irgendwie komme ich mit den letzten drei Zeilen nicht klar:

Der trägt unheilbare Wunden;
Der ward um den Freund gebracht;
Der hat selbst den Tod gefunden.

Wer ist "der"?

~ÔttÔ~
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2159
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Der Drache

Beitragvon Lupiro » 19.11.2011 17:26

Lösung oder Tipp: Anzeigen
Aber Dampfmaschinen gab es 1820 schon.
EDIT (Otto): Lösung verborgen
Lupiro
 
Beiträge: 529
Registriert: 19.02.2006 23:24
Wohnort: Holzwickede

Re: Der Drache

Beitragvon Otto » 19.11.2011 19:52

Ja, passt, würde ich sagen. Inzwischen bin ich der Meinung, dass die letzten drei Zeilen evt. gar nicht zum Rätsel gehören. Muss mich mal auf QUellensuche begeben. (Nein, im Internet gibt es nichts, da muss meine Bibliothek herhalten.)
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2159
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Der Drache ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 21.11.2011 18:21

Kann jemand auch mit einem 'Scheiterhaufen' etwas anfangen, der erst im Innern glimmt und dann draußen ein verheerend Feuer entfacht?

('Der' dir unheilbare Wunden zufügt. 'Der' dich um einen Freund bringt.(?) 'Der' am Ende jedoch selbst stirbt.) ???
Engelchen
 
Beiträge: 2002
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Der Drache ►gelöst◄

Beitragvon Otto » 21.11.2011 23:18

Scheiterhaufen hinter Gittern? Scheiterhaufen in einem dunklen Kerker? Leider haben wir noch keine Lösung, die zu allen Zeilen passt - oder wir verstehen einige Zeilen noch nicht. Die letzten drei Zeilen gehören übrigens zum Rätsel, sind kein Irrläufer.
Otto
Site Admin
 
Beiträge: 2159
Registriert: 07.08.2004 15:17
Wohnort: Wien

Re: Der Drache ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 22.11.2011 01:32

@ Otto

Dampfmaschine hinter Gittern? Dampfmaschine in einem dunklen Kerker? 'Der' Dampfmaschine?

Ich interpretiere das Rätsel so:
Die ersten vier Zeilen beschreiben das Innere des Ungeheuers. Das ist die Glut, die später zum verheerenden Feuer wird. (Das kann das Innere der Dampfmaschine sein, aber genauso gut, das Innere des Scheiterhaufens.)
Drumherum das eigentliche Ungeheuer - 'die' Dampfmaschine, 'der' Scheiterhaufen.
Die letzten drei Zeilen passen eigentlich zu keiner Antwort. Allerdings brennt ja 'der' Scheiterhaufen ab und findet somit selbst den Tod.

Fazit: Beide Antworten passen eigentlich nicht.

Neuer Gedanke:
Was ist, wenn Funken und Feuer sinnbildlich gemeint sind? Wenn der dunkle Kerker und das dichte Gitter - Mund und Zähne wären? Und wenn das grause Ungeheuer 'der' Meineid ist? - Die unheilbaren Wunden - Strafen im Mittelalter - erhobene Hand abschlagen, Zunge herausschneiden,...???
Engelchen
 
Beiträge: 2002
Registriert: 26.07.2011 23:46

Re: Der Drache ►gelöst◄

Beitragvon Engelchen » 22.11.2011 12:11

Will hier meine Gedanken nochmals unter's Volk bringen:

In allen drei Versrätseln (der Drache, die Natter, die tollen Musikanten) werden die Eigenschaften des 'Gesuchten' so beschrieben, daß man eigentlich als Antwort die Überschrift geben möchte. Daher wird im Drachenrätsel vom 'Der' und im Natterrätsel von 'Die' (sie) gesprochen. Durch die Pluralform in den tollen Musikanten verwischt das ein bisschen. Gesucht wird aber ein Analogon, von dessen Geschlecht keine Rede ist (sein muß). Gutes Beispiel: die Natter, das Henkersseil. Die beiden letzten Zeilen im Natterrätsel beziehen sich hier aber nicht mehr auf die Natter, sondern auf das Henkersseil, obwohl weiterhin von 'sie' gesprochen wird. ((Warum sollte jemand geschändet und entehrt sein, der eine Natter berührt hat? Wer allerdings dem Henker in letzter Sekunde entkommen konnte - die Schlinge schon um den Hals hatte - (anrührt, unversehrt) - der war bereits geschändet und entehrt.)) ??

Zurück zum Drachen. Die 'Der' in den letzten 3 Zeilen rühren also her von 'der' Drache, obwohl sich der Inhalt schon auf das Analogon bezieht(?) (beziehen könnte) und durchaus 'die', 'das' oder auch 'der' sein könnten.
Worauf passen nun aber die letzten 3 Zeilen? Wenn man sie etwas freier interpretiert - trägt unheilbare Wunden = bereitet unheilbare Wunden; - ward um den Freund gebracht = hat dich um den Freund gebracht.
Der Drache: bereitet unheilbare Wunden (durchaus), bringt dich um einen Freund (durchaus), hat selbst den Tod gefunden (durchaus).
Jetzt die Analogien zu Dampfmaschine, Scheiterhaufen, Meineid, .....?
Obwohl ich die Lösung Dampfmaschine (Dampflok) zum ersten Teil des Rätsels passend finde, will mir der Bezug zum Ende nicht gelingen.(Anders als bei Scheiterhaufen und Meineid) Sind denn durch Dampfmaschinen so viele verheernde Brände entstanden, so viele Menschen zu Schaden gekommen oder gar getötet worden? Und hat selbst den Tod gefunden - sicherlich, irgendwann!

So, wer führt diese Gedanken weiter oder bringt völlig neue ins Spiel?
Engelchen
 
Beiträge: 2002
Registriert: 26.07.2011 23:46

Nächste

Zurück zu Rätsel und Spiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste