Logo
Henry Ernest Dudeney

≡ ► ◄ ▲

Das Rätsel des Webers

The Canterbury Puzzles, Nr. 14

Als der Weber ein viereckiges Stück schönen Stoffes hervorholte, das mit Löwen und Schlössern bestickt war, wie auf der Abbildung zu sehen, stritten die Pilger über die Bedeutung dieser Ornamente. Der Ritter jedoch, der sich in der Heraldik auskannte, erklärte, dass sie wahrscheinlich von den Löwen und Schlössern im Wappen von Ferdinand III. abstammten, dem König von Kastilien und Leon, dessen Tochter die erste Frau unseres Edward I. war. Das Rätsel, das der Weber vorschlug, war folgendes.

»Lasst uns doch einmal sehen«, sagte er, »ob jemand von den Anwesenden zeigen kann, wie dieses Stück Stoff in vier verschiedene Teile geschnitten werden kann, die alle die gleiche Größe und Form haben und auf denen jeweils ein Löwe und eine Burg abgebildet sind.«

Es ist nicht überliefert, dass jemand dieses Rätsel gemeistert hat, obwohl es durchaus möglich ist, es auf zufriedenstellende Weise zu lösen. Kein Schnitt darf durch irgendeinen Teil eines Löwen oder einer Burg führen.

∨ Lösung von Ihnen?

∨ Lösung von Dudeney