Logo
Henry Ernest Dudeney

≡ ► ◄ ▲

Wahllose Wohltätigkeit

Amusements in Mathematics, Nr. 8

Ein wohltätiger Herr, der eines Abends auf dem Heimweg war, wurde von drei Bedürftigen nacheinander um Hilfe gebeten. Der ersten Person gab er einen Pfennig mehr als die Hälfte des Geldes, das er in der Tasche hatte; der zweiten Person gab er zwei Pfennige mehr als die Hälfte des Geldes, das er in der Tasche hatte; und der dritten Person gab er drei Pfennige mehr als die Hälfte dessen, was er übrig hatte. Als er sein Haus betrat, hatte er nur noch einen Pfennig in der Tasche.

Können Sie nun genau sagen, wie viel Geld dieser Herr bei sich hatte, als er sich auf den Heimweg machte?

Anmerkung: Übersicht über die Englischen Währungen.

∨ Lösung von Ihnen?

∨ Lösung von Dudeney