ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Namensgebung von Rätselarten

Gedanken und Hintergründe

Viele Rätselarten sind unter verschiedenen Namen bekannt, beispielsweise kennt man »Sudoku« auch unter »Zahlenplatzierung«, »Number Place« und noch einigen anderen Namen. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen:

Schutzrechte

Manche Namen sind als Marken geschützt und Nicht-Rechteinhaber sind gezwungen, andere Namen zu verwenden. So wurde aus »Mastermind« das »Superhirn«; aus »Monopoly« wurde »DKT« und aus »Yahtzee« wurde »Kniffel«. Die Nachahmer schützen i.d.R. ihre Namen auch als Marken, sodass es bald eine unüberschaubare Menge von Namen für das gleiche Ding gibt.

Sprachen

Viele Namen sind schlicht Übersetzungen aus anderen Sprachen, beispielsweise »Zahlenplatzierung« (Englisch: »Number Place«) oder »Kreuzsummenrätsel« (Englisch: »Cross Sums«).

Marketing

Manchmal lässt sich eine altbekannte Aufgabe unter einem anderen Namen als "Weltneuheit" verkaufen, manchmal mit minimalen Variationen. So wird »Arukone« einmal zu »Number Link« und einmal zu »Alphabet Link«, je nachdem, ob Buchstaben oder Zahlen verwendet werden. An der Aufgabe selbst ändert das nichts.

Unkenntnis

Es ist uns auch schon passiert, dass wir einen Namen für einen Rätselart erfunden haben und erst später draufgekommen sind, dass es bereits einen eingeführten Namen für diese Rätselart gibt.

Jux und Tollerei

Es wird mir ewig ein Rätsel sein, warum ein deutscher Verlag »Zahlenkniffel« für »Sudoku« verwendet. Oder warum »Hitori« in zwei Zeitschriften des gleichen Verlags einmal »Zahlen streichen« und einmal »Federstrich« heißt.

Manchmal setzt sich auch eine Bezeichnung durch, entweder von Anfang an oder mit der Zeit. So hat »Sudoku« alle anderen Bezeichnungen verdrängt, und Kakuro ist auf dem besten Wege dazu. Jeder Webmaster und jeder Verlag ist gut beraten, die geläufigen Bezeichnungen zu verwenden, um der Erwartungshaltung des Publikums gerecht zu werden. Es wird nun einmal mit Google häufiger nach »Kakuro« gesucht als nach »Kreuzsummenrätsel« oder »Zahlenschwede«.